Neu: Wiener Tagebuch

In Wien gibt es keine ideologiefreien Räume. Über der ganzen Stadt schwebt der linke Geist der rot-grünen Regierung. Damit muss man hier leben. Das ist nicht immer einfach. Besonders für die wenigen Konservativen, die im linken Biotop lediglich geduldet werden.

Der Journalist und Autor Werner Reichel beschreibt mit scharfem Witz und viel Humor den Alltag in der letzten roten Hochburg des Landes.

Dieses Buch enthält, was Reichel in den vergangenen beiden Jahren in Wien erlebt hat, was ihm aufgefallen ist, was ihn geärgert oder amüsiert hat. Veröffentlicht wurden die Texte in der Kolumne „Wiener Tagebuch“, auf dem erfolgreichsten Polit-Blog des Landes, der Webseite von Andreas Unterberger. Jetzt liegen sie – inkl. einer bisher unveröffentlichten Geschichte – in diesem Band gesammelt vor

Zum Shop