Sonntag, 19. Mai 2019

Die Linken haben die Macht übernommen

Niall Ferguson zählt zu den bedeutendsten  Historikern der Gegenwart. Er beklagt die intellektuelle Verarmung an den Universitäten, die kulturelle Hegemonie der Linken im akademischen Bereich, die Ausgrenzung Andersdenkender und ein verzerrtes Geschichtsbild.

Herr Ferguson, nicht erst jetzt debattieren die USA über die Freiheit des Denkens und Forschens an den Universitäten. Der Philosoph Allan Bloom beschrieb bereits 1987 eine Tendenz, die er «the closing of the American mind», das Sich-Verschliessen des amerikanischen Geistes, nannte. Seine Hauptthese könnte aktueller nicht sein: Ein kultureller Relativismus killt das kritische Denken und das anständige Verhalten. Erleben wir gegenwärtig die Wiederkehr einer alten Debatte? Weiterlesen auf NZZ

Bildquellen

  • Optimized by JPEGmini 3.13.3.15 0xdb489877: Wikipedia

Trackback von deiner Website.