Sonntag, 19. Mai 2019

Das Team

  • „Österreich ist ein Land der ökonomischen Analphabeten. Die Folgen sind fatal. Österreich wird als Wirtschaftsstandort immer unattraktiver. Die Akademie versucht, diesen Fehlentwicklungen auf mehreren Ebenen entgegenzuwirken und einen positiven Beitrag für unser Land zu leisten.“
    NAbg. a.D. Ulla Weigerstorfer
    Präsidentin
  • Ulla Weigerstorfer
  • Eine Demokratie lebt von Menschen, die sich engagieren. Mit unseren Veranstaltungen und Seminaren wollen wir dazu fundiertes Wissen und Anleitung geben. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Lösung politischer, wirtschaftlicher und sozialer Probleme. Mit der Team Stronach Akademie wollen wir konstruktiv zu einer besseren Politik und Gesellschaft in Österreich beitragen.

    Die Team Stronach Akademie versteht sich auch als ein Hort der freien Meinungsäußerung, wo Qualität, sittliche Reife und Wahrhaftigkeit der Äußerungen und Meinung der Urheber ungeachtet deren Herkunft, Religion und Ansehen im Vordergrund stehen.

    Machen Sie mit. Nutzen Sie unser Angebot und arbeiten Sie mit an einer besseren Zukunft für unser Land.
  • Als Bildungseinrichtung fördern wir die gesellschaftliche und politische Teilhabe und Bildung von Menschen aus allen Lebensbereichen. Wir sind Think Tank, Beratungsinstitut, erarbeiten aktuelle Analysen, Studien und wissenschaftliche Publikationen als Grundlage für politisches Handeln und sind Forum für den Dialog über zukunftsentscheidende Fragen für Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Im Geist von Demokratie und Pluralismus sind wir Begegnungsstätte, bringen Menschen zusammen, veranstalten Tagungen, Vorträge, Akademiegespräche und Konferenzen.

    Als politische Bildungseinrichtung mit gesetzlichem Auftrag erfüllen wir wie auch andere Bildungseinrichtungen nach dem Publizistikförderungsgesetz verschiedene Funktionen: Gemäß den gesetzlichen Vorgaben verfolgt die Team Stronach Akademie das Ziel, die staatsbürgerliche Bildung im Sinne der Grundsätze der Bundesverfassung, die politische und kulturelle Bildung sowie die Einsichten in politische, wirtschaftliche, rechtliche und gesellschaftliche Zusammenhänge auf innerstaatlicher und internationaler Ebene unmittelbar und in gemeinnütziger Weise zu fördern, insbesondere durch Schulungen, Seminare, Enqueten, Vorträge, Arbeitsgruppen, Fernkurse, Stipendien und Publikationen. (§1 Abs. 1 Z2 Publizistikförderungsgesetz 1984 – PubFG). Darüber hinaus verstehen wir uns auch als „Think-Tank“ und Beratungsinstitut und erarbeiten aktuelle Analysen, Studien sowie wissenschaftliche Publikationen als Grundlage für politisches Handeln.